Kurse

Candlestickformation – Das Dragonfly-Doji Formationen

Die Reversalkerze Dragonfly ist, wie der Beiname „Doji“ erkennen lässt, eine sehr extreme Kerze.

Dabei liegen Eröffnungs- und Schlusskurs sehr nah beieinander und bilden demzufolge kaum einen Kerzenkörper aus.

Das Dragonfly-Doji ist zudem an seinem langen unteren Docht zu erkennen.

Dies lässt ihn wie einen von vorn betrachteten Drachen erscheinen. Daher auch der Name „Dragonfly-Doji“.

Außerdem ist der fehlende obere Docht ein wichtiges Erkennungsmerkmal. Dieser kann jedoch auch stark verkürzt sein. Wichtig ist, das ein auffälliger Größenunterschied zwischen oberem und unterem Docht besteht.

Größtenteils findet man diese Reversalkerze am Ende eines Abwärtstrends. Denn der lange untere Docht zeigt eine starke Dominaz der Bullen an, welche die Tagestiefststände auf Ausgangsniveau kaufen konnten.

Meist wird diese Kerze in den darauf folgenden Perioden wieder abverkauft – das Tief dieses Dragonflys hält jedoch meistens. Abhängig von der gewählten Zeitperiode kann es auch zu direkten Anschlusskäufen kommen.

Dies ist vor allem in den Minuten und Viertel-Stunden-Intervallen der Fall. Auf Tagesbasis führt dies wie bereits erwähnt eher  zu kurzfristigen Schlusskurs-Abverkauf.

Das Dragonfly-Doji handeln

Es empfiehlt sich auf Tagesbasis ein Einstieg kurz vor Schlusskurs in den Markt. Der Stopp-Loss wird bei diesem Einstieg unter das Tief des Dragonfly gesetzt.

Sollte ein Gap-Up am nächsten Tag folgen, kann der Stopp bereits auf 50% des Doji-Dochtes angezogen werden. Dies liegt an dem erwarteten Aufwärtsmomentum nach einem solchen Reversal-Candlestick. Sollte dieses nämlich ausbleiben, kann es zu neuen Tiefs kommen.

Desweiteren empfiehlt sich der antizyklische Einstieg. Man wartet so den kurzfristigen Kursverfall nach der Dragonfly Ausbildung ab und steigt dann bei etwa 60% ein.

Dies hat den Vorteil, dass der Stopp nahe am Einstieg platziert werden kann.

Das CRV verbessert sich somit stark gegenüber des Pro-Zyklischen Einstiegs.

Deutlich ist der Rücklauf in den Kerzendocht zu sehen

Was bedeutet ein Dragonfly-Doji bei Elliott-Wellen

Auf Grund des extremen Reversals zeigt sich hier eine Kursbewegung zum Eröffnungs-Niveaus. Eine Elliott-Regel besagt, dass Korrekturen meist zurück zu einer vorherigen Korrektur-Zone laufen. Daher ist ein Rücksetzer mit versagender Welle 5 einkalkulierbar.

Desweiteren gehen oft 3er-Wellen des höchsten Wellengrades mit einem solchen Dragonfly-Doji zu Ende. Es folgt darauf hin ebenfalls eine Korrektur.

Daher besteht bei einem solchen Kerzenmuster Aufwärtspotenzial, jedoch bietet das Candlestick keinerlei Bestätigung, dass ein absolutes Tief erreicht wurde. Siehe dazu auch die folgende Grafik.

Elliotts Rücklauf zur vorherigen 4 – Trotz Doppelboden und Dragon-Doji neue Tiefs

Eine andere Möglichkeit besteht in einem aufeinander treffen zweier 5er Wellen. Dies bedeutet entweder das Ende einer 3er-Wellen mit folgender A-der-4 oder Ende einer 5 mit folgender 1.

Candlestickformation – Das Dragonfly-Doji
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)
Loading Facebook Comments ...

Leave a Reply